Das Buch

Das große Mundharmonika Buch, Olaf Böhme
(232 Seiten, farbig – Spielanleitung + Songbuch + CD mit 100 Songs)

Spieltechniken, Übungsanleitung und 100 Songs für diatonische Mundharmonika – Blues, Bluegrass, American Folk, Country, Irish Music, Volksmusik, Evergreens u.v.m. Im Buch werden die wichtigsten Spieltechniken auf der Bluesharp erklärt und an konkreten Songbeispielen demonstriert. Es richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

Du benötigst lediglich eine Bluesharp in C-Dur. Denn alle 100 Titel im Songbook sind mit einer C-Bluesharp und Gitarrenbegleitung eingespielt und notiert in Notenschrift und Harptabulatur. Aber nicht alle Songs sind in C-Dur gehalten. Im Gegenteil!. Das Buch vermittelt, wie man mit einer C-Mundharmonika auch in anderen Dur- und sogar Molltonarten spielen kann.

Was bietet das Buch?

    • Aufbau der Mundharmonika, Tonbelegung und Akkorde, Handhaltung
    • Spitzmundspiel, abgedecktes Spiel, Zungenschlagtechnik
    • Bending und Overbending, Bendingalphabet, Arpeggios
    • Übungstipps für alle Spieltechniken
    • Klangeffekte auf der Bluesharp: Vibratos, Handeffekte, Triller, Splittings, Doppeltöne, Wah-Wah-Effekt, Flatterzunge
    • Spielen in Positionen (G, F, D, A, C), Spielen in Moll
    • Songuch mit 100 Songs – mit Noten und Harptabulatur nach Schwierigkeitsgrad mit Positionshinweis
    • 7 Songs mit ausnotierten Soli
    • Alle Songs in zwei Fassungen: 1. Harp mit Gitarrenbegleitung / 2. Übungsversion mit Gitarrenbegleitung (ohne Harp)
    • Sachregister, alphabetisches Songregister, Positionsregsiter, Register der Schiwerigkeitsgrade, Bending- und Overbendingregister

Schau dir auch die Leseprobe an!


Mit einem Buch Mundharmonika lernen?

Ein paar Gedanken vorweg: Mundharmonika spielen lernen ist wie jedes andere Instrument lernen. Man braucht dazu Geduld, viel Übung und etwas Talent. Letzteres würde ich aber nicht überbewerten. Ich bin Anhänger der Fleiß-These, die Edison so pointiert ausdrückte: „Genie ist 1% Inspiration und 99% Transpiration.“

Die wichtigste Voraussetzung, das Mundhamronikaspiel zu erlernen, ist die Begeistertung und Liebe zum Instrument und seinem klanglichen Potenzial. Auch sollte man viel gute Mundharmonika-Musik hören und sich inspirieren lassen, um seinen musikalischen Horizont zu erweitern. Außerdem empfehle ich, sich frühzeitig mit anderen Musikeren, egal ob es auch Einsteiger oder bereits Fortgeschrittene sind, zu treffen und auszutauschen. Jam Sessions und Musiker-Stammtische bieten dazu ideale Gelegenheit.

Wie lernet man am besten?

Einen idealen Weg gibt es nicht. Ich gehe aber von meinen persönlichen Erfahrungen aus, die zweigeteilt sind. Als Mundharmonika Einsteiger war ich 100%er Autodidakt. Ich wollte Bluesharp spielen und hatte keine Ahnung von Bending und Cross-Harpspiel. Beides habe ich nach monatelangem Üben und Experimentieren selbst entdeckt und gelernt. Das war eine harte, zugleich prägende und irgendwie auch schöne Erfahrung. Aber es brauchte sehr viel Zeit.

Heute, als Mundharmonikalehrer sehe ich, wie schnell man zum Erfolg kommt, wenn eine sinnvolle Didaktik auf motivierte Mundharmonikaspileler trifft. Mein Tipp für alle, die Mundharmonika spielen lernen wollen:

Die Mundharmonika selbst entdecken

  • kauft Euch eine gute Bluesharp (ab 20 €)
  • entdeckt Euer Instrument spielerisch
  • probiert nach Lust und Laune auf dem Instrument Akkorde und Einzeltöne aus
  • versucht, einfache Melodien zu spielen

Mundharmonika mit und von anderen lernen

  • im Rahmen von Volkshochschulkursen
  • im Privatunterricht
  • auf Mundharmonika-Festivals
  • Mundharmonika-Worksshops teil (z.B. bluesclass.de, mundharmonika-live.de)
  • Austausch in Mundharmonika-Foren
  • mit anderen zusammenspielen (privat, unterwegs, auf Stammtischen, Jam.Sessionns, in Irish Pubs…)

Mit Medien Mundharmonika lernen

  • mit Videos auf youtube & Co.
  • Musik hören und nachspielen
  • Harptabs und Noten recherchieren und spielen
  • gute Mundharmonika-Schulen nutzen

Ein gutes Lehrbuch ist wichtig:
Das große Mundharmonika Buch ist zwei in einem

Mit meinem Buch habe ich versucht, eine didaktische Lücke zu schließen. Oftmals exsitieren Spielanleitungen und Songbücher getrennt. Spieltechniken werden oft isoliert, verschult und praxisfern vermitttelt. Man liest beispielsweise, wie man einen Triller oder Wah-Wah-Effekt erzeugt, hat evtl. auf der Begleit-CD auch eine Hörprobe davon. Aber in welchem musikalsichen und künstlerischen Kontext verwende ich diese Technik?. Welche Assoziationen und Emotionen kann ich damit erzeugen? Dies wird oft nicht vermittelt.

Das große Mundharmonika Buch überbückt nun diese Kluft, denn die vorgestellten Spieltechniken werden nicht nur erläutert, sondern anhand konkreter Songpassagen demonstriert und nachvollziehbar gemacht. Erklärt und beispielhaft jeweils in bestimmten Sonngs demonstriert werden u.a. Zungenschlag, Bending, Overblows, Triller, Wah-Wah-Effekte, Positionsspiel.

Mundharmonika Songbuch mit Noten und Harptabs

Das große Mundharmonika Buch richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Denn die Mundharmonika-Schule enthält Songs unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade: leicht, mittel und hoch. Alle Titel sind in Notenschrift und zusätzlich in sogenannter Harptabulatur mit Zahlen notiert, sodass auch Spieler ohne Notenkenntnisse sehr gut zurecht kommen.

Mundharmonika Buch mit großer stilistischer Vielfalt

Stilistisch bietet das Lehr- und Songbuch eine große Vielflalt: Blues, Bluegrass, American Folk, Country, Irish Music, Volksmusik bis hin zu Evergreens uvm. Für das Studium und Üben benötigt man lediglich eine Bluesharp in C-Dur. Denn alle 100 Titel im Songbook sind mit einer C-Dur-Bluesharp und Gitarrenbegleitung eingespielt. Auf der beiliegenden CD kann man alle Stücke zunächst in der Gitarre-Mundharmonika-Version hören und anschließend mit der Gitarrenbegleitungs-Version des Titels dazuspielen und üben.

Mundharmonikaspiel in verschiedenen Spielpositionen und Tonarten

Das Buch vermittelt an zahlreichen Beispielen, wie man mit einer C-Mundharmonika auch in anderen Dur- und sogar Molltonarten spielen kann. Außerdem wird das Spiel in den wichtigsten Positionen der Mundharmonika erklärt und demonstriert. Einige Songs werden auf der C-Dur-Mundharmonika in 4 unterschiedlichen Tonarten, d.h. in verschiedenen Spielpositionen gespielt. Das Buch erklärt, warum es sinnvoll ist, bestimmte Lieder in einer anderen Tonart zu spielen als die Mundharmonika selbst gestimmt ist. Zusammengefasst: Das Lernen auf der Blues-Harp, bzw. auf der Mundharmonika wird nicht nur theoretisch sondern ganz praktisch an einer Vielzahl an Songbeispielen und Instrumentalstücken demonstriert.